Allgemein, Mathematik, Science Baking

Cherry Pie zum Pi-Day {Rezept / dt. & engl.}

{English version below!}

Es ist wieder Zeit für Pie! Der 14. März ist Pi-Day und seit letztem Jahr ist das auch offiziell der internationale Tag der Mathematik – gestern hatte ich darüber schon hier berichtet! In meinen Augen ist das so etwas wie der Mathematikerfeiertag schlechthin! Passend dazu gibt es bei uns immer Pie und für dieses Jahr habe ich eine feine Cherry Pie im Gepäck!

Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Biologie, Science Baking

Was macht das Salz in den Peanut Butter Chocolate Chip Cookies? {& Rezept}

In jedes süße Gebäck kommt auch immer ein bisschen Salz. Warum ist das so? Darum geht es heute und dazu habe ich euch natürlich auch noch ein passendes Rezept mitgebracht: Herrliche Peanut Butter Chocolate Chip Cookies!

Die Cookies gehören seit einigen Monaten zu unseren Favoriten und werden regelmäßig wieder gebacken! Besonders praktisch ist, dass man den Teig sehr gut einfrieren kann. Warte, hier geht es weiter! …

Nobelpreis, Science Baking

Kärnemälkshorn für die Nobelpreisverleihung {Rezept}

Wie immer habe ich auch in diesem Jahr ein schwedisches Gebäck mitgebracht, was sich wunderbar während des Schauens der Nobelpreisverleihung essen lässt! Dieses Mal habe ich mich für saftige Marzipan-Hörnchen oder auch Kärnemälkshorn entschieden.

Sie bestehen aus einem reichhaltigen Hefeteig, der ausgerollt, mit einer sehr aromatischen Marzipanfüllung gefüllt und dann zu Hörnchen gerollt wird. Unbedingt ausprobieren! Warte, hier geht es weiter! …

Science Baking

Mathematische Weihnachtsbäckerei {Rezept}

Vorweihnachtszeit ist Backzeit und dieses Jahr habe ich euch zu diesem Anlass meine Interpretation der klassischen Mürbeteigplätzchen mitgebracht!

Unser Favorit: Das essbare Penrose – Dreieck!

Besonders verliebt sind wir in unser Penrose-Dreieck zum Essen (mehr zu der unmöglichen Figur hier), aber auch das Pi, die Atome und selbst die einfachen Sterne mochten wir sehr! Was ist eure Lieblingsfigur?

… aber auch das Pi gefiel uns extrem gut!

Warte, hier geht es weiter! …

Astronomie, Experimente, Kinderfragen, Science Baking

Wacky Moon Cake {Rezept}

Wie versprochen gibt es heute das Rezept zum zuletzt vorgestellten Experiment, wie die Mondkrater entstanden!

Denn für das Experiment, wie man die Entstehung der Mondkrater veranschaulichen kann, braucht man vor allem Mehl und Kakao… und was macht man mit beidem, wenn das Experiment vorbei ist? Genau, dann backen wir daraus einen Kuchen! Und zwar nicht irgendeinen, sondern einen sogenannten Wacky Cake. Der ist denkbar einfach, vegan und wird herrlich saftig und schokoladig!

Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Astronomie, Experimente, Kinderfragen, Science Baking

Wie entstanden die Mondkrater? {Experiment}

Dieses Mal habe ich wieder ein Experiment und Rezept in einem! Da der Artikel aber insgesamt deutlich zu lang wurde, bekommt ihr heute das Experiment und am Sonntag das zugehörige Rezept!

Immer wieder schlagen Meteoriten auf dem Mond ein und so entstanden über die Jahrtausende zahlreiche große und kleinere Krater auf der Oberfläche. Wie solch ein Einschlag aussehen kann, veranschaulicht das folgende Experiment auf einfachem Wege – und damit wir die Zutaten nicht verschwenden, wird daraus anschließend ein Wacky Cake! Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Science Baking

Doktorhut – Torte {Rezept}

Habt ihr demnächst eine vollendete Dissertation zu feiern? Oder einen Studienabschluss? Dann habe ich hier die richtige Torte für diesen Anlass!

Der Doktorhut besteht aus einer ordentlichen Portion Schokolade in Form einer Ganache und der Platte oben drauf, der Kuchen an sich ist ein saftiger Bananenkuchen. Wer mag, kann grundsätzlich jeden anderen Kuchen nehmen, der einigermaßen die Form hält – beispielsweise meinen Galaxy Cake. Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Astronomie, Science Baking

Beeriges Pferdekopfnebel – Eis {Rezept}

Da hat der Sommer ja dieses Jahr doch noch alles gegeben… Bei uns in Norddeutschland waren der Juni und Juli eigentlich ganz gut erträglich: Zwischendurch war es zwar auch immer mal wieder bis an die 30 °C warm, aber nicht mehr und das auch nur wenige Tage. Nun war die erste Augusthälfte richtig heiß und wir brauchten dringend einen Eisvorrat. Was liegt da näher, als ein schnelles Eis zu kreieren?!

Könnt ihr den dunklen Pferdekopf auch erkennen?

Dieses Mal gibt es ein Eis mit lauter Beeren und Joghurt, es ist sehr frisch, schnell gemacht und es ist eine tolle Abkühlung, die trotzdem recht gesund ist. Das beste war aber eigentlich die Überraschung, als wir das erste Eis aus der Form holten und feststellten, dass es aussieht, wie der berühmte Pferdekopfnebel! Aus diesem Grund haben wir dem Eis auch direkt den entsprechenden Namen gegeben!  Warte, hier geht es weiter! …