Allgemein, Science Baking

Chocolate Pie zum Pi-Day {Rezept}

Heute ist Pi-Day und wie die letzten Jahre habe ich heute wieder eine neue Pie für euch dabei!

Cremige Chocolate Pie zum Pi-Day

Um ganz ehrlich zu sein, ist mir dieses Jahr nicht so nach feiern und ich überlegte tatsächlich, ob wir für heute eine Pie backen sollen… Als ich das aber erwähnte, bestand das Forschermädchen darauf, dass Pi-Day ohne Pie einfach nicht geht und wir auch dieses Jahr keine Ausnahme davon machen!

Wir feiern heute nicht nur Pi & Pie – Day, sondern auch Einsteins Geburtstag! Was der wohl als erklärter Pazifist zu den aktuellen Nachrichten gedacht hätte?

Also haben wir uns Gedanken darüber gemacht, was es dieses Jahr zu unserem liebsten Feiertag geben soll… Entschieden haben wir uns für diese Chocolate Pie. Der Boden besteht aus Butterkeksen und die Füllung ist eine Art cremiger Schokoladenpudding. Wer mag, kann auch noch eine Ladung geschlagener Sahne darauf geben als Abschluss.

Was haben die Menschen denn da?

Am besten, ihr bereitet die Pie schon etwas früher vor, weil sie am besten ist, wenn sie über Nacht durchziehen kann. Sie schmeckt aber auch frisch gut. Nur ein kleiner Tipp: Die einzelnen Pie-Stücke kommen nicht besonders hübsch aus der Form, sie ist deswegen nicht besonders geeignet für offizielleren Besuch.

Ein kleiner Reim, um sich die ersten Stellen von Pi merken zu können!

Mehr leckere Pie-Rezepte gibt es außerdem hier und auch andere spannende Infos rund um Pi habe ich euch zusammengesammelt: KLICK!

Zutaten:
Für den Boden:
200 g Butterkekse
120 g Butter
Für die Füllung:
720 ml Milch
1 EL Vanille Extrakt / Vanillezucker
125 g Zartbitter Schokolade (bei mir 70 %)
4 EL Speisestärke / Puddingpulver
4 EL Zucker
1 großzügige Prise Salz
2 Eigelbe
2 gehäufte EL Butter
Optional: 200 g Sahne
1 Pieform, etwa 23 cm Durchmesser
Zubereitung:
Als erstes den Boden zubereiten:
Dazu die Butterkekse möglichst klein zerteilen. Beispielsweise könnt ihr sie dafür in eine Gefriertüte geben und so von außen zerbröseln.
Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Die Butter schmelzen, zu den Butterkekskrümeln geben und vermischen. Die Mischung in die Pieform geben und gut andrücken, einen kleinen Rand dabei hochziehen.
Den Boden 8 – 10 Minuten backen, dann wieder herausnehmen und komplett auskühlen lassen. (Um den Backofen nicht extra für die kurze Zeit auf zu heißen, lohnt es sich, den Boden zu backen, wenn man den Ofen eh noch für einen anderen Kuchen, Auflauf, Pizza o.ä. heiß hat.)
Nun die Füllung zubereiten:
Etwa 600 ml Milch in einen großen Topf geben, den Vanilleextrakt dazu geben und unter gelegentlichem Rühren einmal aufkochen lassen.
Währenddessen in einer Schüssel die Speisestärke, den Zucker und das Salz vermischen und mit der restlichen Milch glatt rühren.
Sobald die Milch kocht, die Schokolade in Stücke gebrochen dazu geben und glatt rühren. Die trockene Mischung hinzugeben und unter ständigem Rühren noch einmal aufkochen lassen. Die Masse sollte dann deutlich eindicken. Vom Herd nehmen, das Eigelb und die Butter hinzu geben und glatt rühren. Noch einmal ganz kurz – etwa 30 Sekunden – auf die heiße Platte stellen, die ganze Zeit dabei rühren. Dann runter nehmen und noch etwas weiter rühren. (Sollte das Ei zu sehr stocken und die Masse unansehnlich stückig werden, könnt ihr sie einfach durch ein Sieb streichen.)
Ein Stück Klarsichtfolie eng auf die Füllung (im Topf) legen und leicht andrücken. Die Masse auskühlen lassen. Nach etwa einer Stunde könnt ihr sie dann auf den vorbereiteten Boden streichen.
Die Pie im Kühlschrank etwa 12 Stunden ruhen lassen. Kurz vor dem Servieren nach Belieben mit geschlagener Sahne garnieren.
Enjoy!

Die Pie habe ich schon vor ein paar Jahren mal gebacken und auch darüber gebloggt. Hier könnt ihr etwas über den Ursprung der Pie lesen. Das Originalrezept stammt von Nora Ephron.

Allgemein, Nobelpreis, Science Baking

Almond Orange Cake nach Ottolenghi

Wie ihr wisst, gibt es immer in der Nobelwoche auch ein passendes Rezept und dieses Jahr ist selbstverständlich keine Ausnahme davon! Normalerweise gibt es hier ein schwedisches Rezept, dieses Jahr habe ich mich für etwas anderes entschieden und es gibt einen Almond Orange Cake von Yotam Ottolenghi!

Warum? Ganz einfach: Nancy Hong, die Partnerin von Ardem Patapoutian (dem Physiologie Preisträger), hatte am Tag der Bekanntgabe Geburtstag und bekam genau diesen Kuchen von Patapoutian gebacken! Wenn ich das nicht als Steilvorlage benutzte, weiß ich auch nicht weiter… Weiterlesen „Almond Orange Cake nach Ottolenghi“

Allgemein, Raumfahrt, Science Baking

Cosmic Kiss – Kuchen {Rezept}

Über den anstehenden Start der Cosmic Kiss – Mission mit Matthias Maurer an Bord, hatte ich euch ja bereits berichtet (hier geht es zum ausführlichen Artikel). Nachdem der Start nun schon drei Mal verschoben wurde (was recht normal ist), soll es hoffentlich Montag soweit sein! Heute habe ich euch anlässlich des kurz bevor stehenden Starts noch ein leckeres Rezept mitgebracht! Inspiriert ist der Kuchen vom Missionslogo, das ich euch natürlich auch noch etwas vorstellen möchte!

Der Name der Mission lautet „Cosmic kiss“, was für die Liebe zum Weltraum, aber auch für die spezielle Verbindung der Weltraumstation zwischen Erde und Kosmos stehen soll. Weiterlesen „Cosmic Kiss – Kuchen {Rezept}“

Physik, Science Baking

Apple Pie à la Newton {Rezept}

Der Apfel ist mit Sicherheit das berühmteste Obst der Wissenschaftsgeschichte und auch wenn die Klassische Mechanik normalerweise nicht so meine Baustelle ist, widmen wir ihr uns heute! Vor allem habe ich euch aber einen leckeren Apple Pie mitgebracht – denn der ist schön herbstlich und ich hatte das Gefühl, es ist dringend mal wieder Zeit für ein neues Rezept!

Was hat Newton mit dem Apfel zu tun? Weiterlesen „Apple Pie à la Newton {Rezept}“

Allgemein, Chemie, Experimente, Kinderfragen, Science Baking

Eis in Minuten selber machen! {Rezept & Experiment}

Puh, ist das schon wieder warm… Ich weiß, ich schreibe das immer in dieser Jahreszeit, aber ich bin nun einmal kein Sommermensch. War ich noch nie, werde ich wahrscheinlich auch nicht mehr!  Zum Glück ist das Wetter dieses Jahr ein bisschen angenehmer, als die letzten Jahre…

So oder so versuchen wir immer wieder im Sommer Rezepte oder Experimente zu entwickeln, die etwas Abkühlung bringen! Heute mitgebracht haben wir euch ein Rezept für Eis, das innerhalb von Minuten verzehrbereit ist! Passend zu diesem Artikel gibt es auch ein Video. Ihr findet es hier: KLICK!

Mehr sommerliche Rezepte und Experimente verlinke ich euch weiter unten!

SchokoMinzEis
Eis in 5 Minuten verzehrbereit

Weiterlesen „Eis in Minuten selber machen! {Rezept & Experiment}“

Allgemein, Mathematik, Science Baking

Cherry Pie zum Pi-Day {Rezept / dt. & engl.}

{English version below!}

Es ist wieder Zeit für Pie! Der 14. März ist Pi-Day und seit letztem Jahr ist das auch offiziell der internationale Tag der Mathematik – gestern hatte ich darüber schon hier berichtet! In meinen Augen ist das so etwas wie der Mathematikerfeiertag schlechthin! Passend dazu gibt es bei uns immer Pie und für dieses Jahr habe ich eine feine Cherry Pie im Gepäck!

Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Biologie, Science Baking

Was macht das Salz in den Peanut Butter Chocolate Chip Cookies? {& Rezept}

In jedes süße Gebäck kommt auch immer ein bisschen Salz. Warum ist das so? Darum geht es heute und dazu habe ich euch natürlich auch noch ein passendes Rezept mitgebracht: Herrliche Peanut Butter Chocolate Chip Cookies!

Die Cookies gehören seit einigen Monaten zu unseren Favoriten und werden regelmäßig wieder gebacken! Besonders praktisch ist, dass man den Teig sehr gut einfrieren kann. Warte, hier geht es weiter! …

Nobelpreis, Science Baking

Kärnemälkshorn für die Nobelpreisverleihung {Rezept}

Wie immer habe ich auch in diesem Jahr ein schwedisches Gebäck mitgebracht, was sich wunderbar während des Schauens der Nobelpreisverleihung essen lässt! Dieses Mal habe ich mich für saftige Marzipan-Hörnchen oder auch Kärnemälkshorn entschieden.

Sie bestehen aus einem reichhaltigen Hefeteig, der ausgerollt, mit einer sehr aromatischen Marzipanfüllung gefüllt und dann zu Hörnchen gerollt wird. Unbedingt ausprobieren! Warte, hier geht es weiter! …