Allgemein, Mathematik, Science Baking

Cherry Pie zum Pi-Day {Rezept / dt. & engl.}

{English version below!}

Es ist wieder Zeit für Pie! Der 14. März ist Pi-Day und seit letztem Jahr ist das auch offiziell der internationale Tag der Mathematik – gestern hatte ich darüber schon hier berichtet! In meinen Augen ist das so etwas wie der Mathematikerfeiertag schlechthin! Passend dazu gibt es bei uns immer Pie und für dieses Jahr habe ich eine feine Cherry Pie im Gepäck!

Dieses Jahr wird es also besonders fruchtig und saftig! Die Pie an sich ist recht leicht zu backen: Ihr benötigt einen Mürbeteig und eine Füllung nach Wahl. Ich habe mich dieses Jahr für Kirschen entschieden, wer mag, kann das Rezept aber prinzipiell auch mit jeder anderen Frucht backen – Äpfel bieten sich an, aber auch Erdbeeren oder Blaubeeren sind fein! Das Kühlen des Teiges solltet ihr nicht überspringen, aber in der halben Stunde kann man beispielsweise die Füllung zubereiten und man verliert gar nicht viel Zeit.

Und wie feiert ihr den Pi(e) – Day?

Pi-Day ohne Pie? Auf keinen Fall!

Zutaten:
Mürbeteig, hergestellt nach diesem Rezept
1 Glas Kirschen
1 Pck. Vanillepuddingpulver
2 EL Zucker
1 runde Pie- oder Auflaufform
Zubereitung:
Zuerst den Mürbeteig zubereiten – das ausführliche Rezept dazu gibt es hier auf dem Blog!
Den Teig in zwei Teile aufteilen – der eine Teil sollte etwas größer sein, knapp 2/3 des Teiges. Beide in Klarsichtfolie wickeln und leicht zu einer diskusform drücken. Im Kühlschrank mindestens 30 Minuten, maximal 1 Woche aufbewahren.
Wenn ihr die Pie backen möchtet, bereitet die Füllung zu:
Dafür die Kirschen in ein Sieb gießen, den Saft auffangen und auffüllen, bis ihr 500 ml Flüssigkeit habt.
Die Flüssigkeit in einem Topf aufkochen lassen. In der Zwischenzeit das Vanillepuddingpulver mit dem Zucker und etwas Kirschflüssigkeit anrühren. Sobald der Kirschsaft in dem Topf aufgekocht ist, die Vanillepudding-Mischung dazu geben, gut verrühren und dabei umrühren. Die Kirschen dazu geben, noch einmal aufkochen lassen und dann zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.
Anschließend die Pie-Form einfetten und den größeren Teil des Teiges so ausrollen, dass der ganze Boden bedeckt ist und zusätzlich auch noch genug Teig für die Seiten überragt. Vorsichtig in die Form legen und ein paar Mal mit einer Gabel den Boden einstechen. Zur Seite stellen.
Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Den zweiten Teil des Teiges ausrollen – so groß, dass er als Deckel für die Pie reicht. Nun könnt ihr beliebig dekorieren: Entweder ihr lasst den Teig so, stecht ein paar Figuren aus oder ähnliches.
Die Kirschfüllung auf den Boden in die Form gießen, den Deckel auflegen und an den Rändern festdrücken. Wichtig ist, dass ihr in den Deckel mindestens ein paar Löcher stecht, damit der Kirschsaft Platz hat, sich etwas auszubreiten.
Die Pie auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen für etwa 45 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht goldbraun wird!
Leicht abkühlen lassen und genießen!
Enjoy!

*************************************
Ihr habt dieses oder eines meiner anderen Rezepte / DIYs ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine „Von euch ausprobiert“-Seite. Oder markiert mich bei Instagram, damit ich euch finde!
*************************************

{English version}

It’s Pi(e) Day! Today I’ve got a recipe for a great Cherry Pie for you, which is perfect for your personal Pi – Day!

Every year we are celebrating with a new Pie and this time it’s all about cherries! You may try this recipe with apples or blueberries – let me know, how it turned out!

How are you celebrating Pi(e) Day?

Ingredients:
For the crust:
200 g butter, room temperature
100 g sugar
1 egg yolk
½ tsp salt
1 tbsp vanilla extract or water
300 g flour (plain)
For the filling:
400 g pitted cherries
500 ml cherry juice or water
35 g starch
2-3 tbsp sugar
some vanilla extract
1 Pie dish, 23 cm diameter, greased
Instructions:
First we prepare the crust: Put butter, sugar, the egg yolk, vanille extract and salt in a mixing bowl and beat, until combined. Then put the flour in the bowl and mix until combined, but as little, as possible!
Divide the dough into 1/3 and 2/3 parts and wraps both into cling film, press slightly into a discus form and let chill in the fridge for at least 30 minutes or upto a week.
When you’re ready to bake, make the filling: Bring the cherry juice to a boil. In the meantime, mix a bit of cold juice with the starch, sugar and vanilla in a bowl. When the juice is boiling, put the starch mixture in the pot, stir and put the cherries into this mix. Bring to a boil, then set aside and let cool a bit.
Take the bigger dough part out of the fridge and roll into a circle that is so big, that it’s covering the bottom of the Pie dish and the sides. Carefully put the dough into the Pie dish, press the dough against the sides and poke the bottom a few times with a fork.
Preheat the oven to 180 °C.
Take the second part of the dough out of the fridge and roll it into a circle with diameter about your Pie dishes diameter. If you want, you can cut out some shapes, but you don’t have to.
Put the cherry filling into the Pie dish and the dough on top of it. I you cut out shapes, you can leave it like that, if not, poke at least some dots into the top.
Let the Pie bake in the preheated oven for about 45 minutes on the middle wrack, until the top is slightly brown. Take out, let cool a bit and enjoy!
Happy Pie Day!

 

Zum Pinnen

Ein Gedanke zu „Cherry Pie zum Pi-Day {Rezept / dt. & engl.}“

  1. Hi Becky, hahaha tolle Kombi von Mathe und Kirsch pie. Meine Lieblingsfüllung : Sauerkirschen!
    Unser Pie dough ist allerdings etwas weniger süss, aber trotzdem eine mega Combo mit Kirschen.
    190 g helles Dinkelmehl
    115g Butter (vegan geht auch gut)
    2 Essl. Puderzucker (Ich nehme Erytrit
    Prise Salz und Evtl. 1-3 Ess. Kaltes Wasser.
    Ohne Süsse ist es mein Quiche Teig.
    Sonnigen Sonntag aus dem Schnee.
    Mein Enkel liebt das Mammut Buch und freut sich immer, wenn er mir etwas erklären kann. Danke für den mega Tipp!
    Sabine

    Gefällt mir

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.