Allgemein, Rezensionen

Was ich im April gelesen habe…

Dieser Monat stand wieder ganz im Zeichen von #socialdistancing und damit auch viel Zeit zu Hause. Trotzdem (oder gerade deswegen) bin ich nicht wirklich dazu gekommen, viele Bücher für Erwachsene zu lesen.

Penrose präsentiert die Bücher, die ich euch heute vorstellen möchte!

In den letzten Tagen kam hier nach und nach ein riesiger Stapel mit tollen Kinder-Sachbüchern an. Perfekt, um neugierige Kinder zu beschäftigen! Einen Teil davon werde ich euch heute schon zeigen, einen weiteren stelle ich euch im Laufe des Monats vor.

Wie geht es euch gerade? Lest ihr mehr? Oder seid ihr voll mit Job und / oder Kindern ausgelastet?

Im ersten Buch dreht sich alles um Nervenerkrankungen und darum, wie das Nervensystem unser Leben bestimmt. Das Buch beginnt mit einer kurzen Einführung darüber, wie das Gehirn aufgebaut ist und funktioniert. Außerdem gibt es insgesamt 8 Kapitel, die sich jeweils einem Thema, also einer Krankheit, widmen. Hier wird anhand eines Beispielpatienten der Weg von der Einlieferung ins Krankenhaus, über die Diagnosesuche, über Therapie und Prognose beschrieben. Zwischendurch wird dann immer wieder genaueres zur Krankheit an sich eingeschoben, auch darüber, wie viele davon betroffen sind, was es für Komplikationen oder auch Risikofaktoren gibt. Das letzte Kapitel beantwortet dann die Frage, wie Neurologen eigentlich arbeiten. Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein

Corona und #selfdistancing

Ich habe wirklich lange überlegt, ob ich hier noch einen Artikel über den aktuellen Coronavirus oder COVID-19 schreiben soll… Eigentlich ist doch alles gesagt, oder? Wer Informationen bekommen möchte, sollte sich ans Robert – Koch – Institut halten und ansonsten in Nachrichten sich auf dem Laufenden halten, was die aktuellen Vorgaben sind.

Warum schreibe ich also doch? Vor allem, weil mich einiges nervt: Die Ignoranz, diese Einstellung des „Ich bin gesund, ich bekomme schon nichts Schlimmes, also gilt das Alles für mich nicht.“. Am Wochenende und auch gestern habe ich hier mehrere Gruppen von 20 – 30 Leuten Party machend durch den Ort ziehen sehen. Anderswo werden wohl „Corona“ oder „Quarantäne-Partys“ gefeiert. Eine Verkäuferin erzählte mir gestern, dass sie mehrfach im Laden ausgeflippt ist, weil die Menschen absolut distanzlos sind, sich umarmen, eng in der Schlange stehen und ähnliches. Geht’s noch?

Es ist doch ganz einfach: Je mehr Menschen auf einmal krank werden, desto ausgelasteter (eher: Überlasteter) sind die Krankenhäuser. Wenn die gleiche Menge über einen längeren Zeitraum krank wird, können alle deutlich besser behandelt werden, das gesamte Personal wird nicht so stark belastet und insgesamt haben viel mehr Menschen eine gute Chance, unbeschadet COVID-19 zu überstehen. Niemand kann doch ernsthaft Szenen wollen, wie sie beispielsweise in Italien sein mussten / müssen, dass man sich mehrere Kranke anschaut und letztlich entscheiden muss, wem von diesen x Personen man hilft und welche man ihrem Schicksal überläßt.

Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Biologie, Medizin

Bekanntgabe der Medizin Nobelpreisträger 2019

Soeben wurde bekanntgegeben, wer den Nobelpreis für Medizin 2019 verliehen bekommt!

The Nobel Prize in Physiology or Medicine 2019 was awarded jointly to William G. Kaelin Jr, Sir Peter J. Ratcliffe and Gregg L. Semenza „for their discoveries of how cells sense and adapt to oxygen availability.“

Also für ihre Entdeckungen, wie Zellen wahrnehmen und darauf reagieren können, wie viel Sauerstoff sie zur Verfügung haben. Diese Fähigkeit ist offensichtlich extrem wichtig und lebensentscheidend für alle Lebewesen!

Genaueres zu der Entdeckung und zu den Presiträgern wird es wie immer Anfang Dezember hier geben! Morgen geht es dann um meinen persönlichen „Lieblingsnobelpreis“: Physik! Ob es sich wohl um Schwarze Löcher drehen wird? Ich bin gespannt!

 

~~~~~~~~~~~~~~~~

Quelle:

Homepage des Nobelpreises / Karolinska Instituts in Stockholm

 

Biologie, Medizin

Medizin Nobelpreis 2018

James P. Allison and Tasuku Honjo bekommen gemeinsam den Nobelpreis „for their discovery of cancer therapy by inhibition of negative immune regulation„. Also für ihre Entdeckung einer Krebstherapie durch die Hemmung der negativen Immunregulierung.

Um was geht es?
Der Kern der Forschung ist erstaunlich leicht zu verstehen: Es geht darum, wie man das menschliche Immunsystem dazu bringen kann, Tumorzellen selbst zu bekämpfen. James Allison erforschte dabei ein Protein, das wir eine Bremse funktionierte. Er erkannte, dass er diese Bremse lösen musste, damit die Immunzellen Tumore bekämpfen würden. Genau dies gelang ihm, wodurch eine ganz neue Krebstherapie möglich wurde. Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Chemie, Physik

Nobelpreise 2018 – Es geht los!

Wir haben den 1. Oktober und damit den Beginn der ersten Nobelpreiswoche des Jahres!

Die Bekanntgaben der Preisträger könnt ihr online auf der offiziellen Nobelpreisseite verfolgen: KLICK!

Wer mehr über den Nobelpreis an sich, seine Geschichte oder darüber lernen möchte, wie er überhaupt verliehen wird und wie die Preisträger ermittelt werden, dem empfehle ich meine beiden Artikel aus dem vergangenen Jahr: Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Biologie, Chemie, Physik, Was ist...?

Was ist… der Nobelpreis? {Teil 2}

Nachdem der erste Teil von „Was ist der Nobelpreis“ anläßlich der Bekanntgabe der diesjährigen Preisträger so gut bei euch ankam, möchte ich euch heute noch einen zweiten Teil mit spannendem Trivia-Wissen rund um den Nobelpreis präsentieren. Viel Spaß damit!

Wie werde ich Nobelpreisträger?
Oder anders gefragt: Was läuft eigentlich hinter den Kulissen ab, bevor man den Nobelpreis bekommt?
Warte, hier geht es weiter! …

Biologie, Was ist...?

Was ist… die Innere Uhr?

Wie ich euch im gestrigen Artikel erzählte, geht der diesjährige Medizin Nobelpreis an drei Forscher der Chronobiologie, die die Mechanismen der Inneren Uhr auf molekularer Ebene erklären konnten. Was aber genau ist eigentlich die Innere Uhr?

Bereits im 18. Jahrhundert untersuchte Jean Jacques d’Ortous de Mairan die Innere Uhr. Ihm fiel auf, dass sich die Blätter der Mimose (eine Pflanze) über den Tag öffneten und am Abend für die Nacht verschlossen. Er fragte sich, was passieren würde, wenn er den Pflanzen das äußere Zeichen für den Tag (also das Licht) wegnehmen würde. Mairan platzierte die Pflanzen also in absolute Dunkelheit und beobachtete sie. Dabei stellte er fest, dass die Mimose ihren normalen Rhythmus behielt und ihre Blätter weiterhin über Tag öffnete und in der Nacht schloss. Weitere Wissenschaflter beschäftigten sich mit dem Phänomen und bemerkten, dass nicht nur Pflanzen, sondern auch Tiere und Menschen diesem Inneren Rhythmus folgen.

Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Biologie

Entdeckung der molekularen Mechanismen der Inneren Uhr – Der Nobelpreis in Medizin 2017

Nach meiner gestrigen Ankündigung über die folgende Nobelpreiswoche, möchte ich heute direkt mit dem Nobelpreis für Medizin beginnen – meine Reihenfolge orientiert sich an der Bekanntgabe der Nobelpreisträger aus dem Oktober.

Der Nobelpreis geht zu jeweils einem Drittel an Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young
„for their discoveries of molecular mechanisms controlling the circadian
rhythm“.

Also für ihre Entdeckungen der molekularen Mechanismen der Inneren Uhr.

Im folgenden möchte ich euch die drei Herren kurz vorstellen und vor allem etwas zu ihrer Arbeit sagen, die geehrt wird!

Warte, hier geht es weiter! …