Allgemein, Biologie, Medizin, Nobelpreis

Der Nobelpreis für Medizin oder Physiologie 2022 geht an…

Soeben wurde bekanntgegeben, wer den Nobelpreis für Medizin oder Physiologie 2022 verliehen bekommt!

Der Nobelpreis für Medizin oder Physiologie geht dieses Jahr an Svante Pääbo „for his discoveries concerning the genomes of extinct hominins and human evolution“.

Pääbo beschäftigt sich in seiner Forschung mit den genetischen Unterschieden zwischen Neandertalern, Denisova Menschen und Homo Sapiens. Wo sind genetische Gemeinsamkeiten, wo sind Unterschiede und was haben die Erkenntnisse auf genetischer Ebene für konkret merkbare Wirkungen? Pääbo gelang es, das Genom des Neandertalers zu sequenzieren, entdeckte durch seine Forschung den Denisova Menschen, einen bis dahin unbekannten Homininen, und erkannte, dass es einen Gentransfer zwischen ihnen und auch dem modernen Menschen gegeben hatte – sie also teilweise gemeinsame Nachfahren hatten.
Diese Forschung legte die Grundlagen für eine ganz neue wissenschaftliche Disziplin: Die Paläogenetik.

Svante Pääbo, kurz nachdem er mitgeteilt bekommen hatte, dass er den diesjährigen Nobelpreis verliehen bekommt. (Photo von Linda Vigilant)

Svante Pääbo wurde am 20. April 1955 in Stockholm, Schweden, geboren, lebt aber schon seit 1990 in Deutschland, zuerst in München, seit 1997 arbeitet er in Leipzig am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie. Seit 1999 ist er dort einer von fünf Direktoren und Leiter der Abteilung „Evolutionäre Genetik“, gleichzeitig ist er Honorarprofessor an der Universität Leipzig.
Svante Pääbo ist übrigens nicht der erste Nobelpreisträger in seiner Familie. Sein Vater Sune Bergström erhielt ihn 1982 ebenfalls in Medizin oder Physiologie.

Vor Kurzem hatte ich euch schon das Buch „Der verkannte Mensch“ vorgestellt, Pääbos eigenes Buch zu dem Thema scheint vergriffen zu sein – mal sehen, ob es jetzt eine neue Auflage geben wird – bis dahin ist dieses Buch eine spannende Lektüre! Hier findet ihr die Rezension!

Wie immer gibt es Anfang Dezember, anlässlich der Verleihung noch viel mehr Informationen zu den diesjährigen Gewinnern und ihrer Forschung. Wenn ihr noch Fragen habt rund um den Nobelpreis, dann scheibt sie mir in die Kommentare!
Wer mag, kann sich die Wartezeit mit diesem neuen Wortgitter vertreiben oder unsere leckeren Chokladbollar zubereiten! Hier gibt es das Rezept in Schriftform, hier als Video:

Morgen geht es dann erst einmal weiter mit meinem persönlichen Lieblingsnobelpreis: Physik!
Wer ihn wohl bekommt?

Werbung

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..