Allgemein, Astronomie, Science Baking

Galaxy Eis (dt. / engl.)

{english version below}

Auch wenn man es hier in Norddeutschland nicht die ganze Zeit merkt: Es ist Sommer! Und in den Sommer gehört einfach Eis! Also habe ich mir eine Eiskreation überlegt, die ich gern mit euch teilen möchte: Es gibt ein Galaxy Eis!

Die Basis besteht aus einer Kondensmilch-Milch-Mischung, die gesüßt und dann gefärbt wird. Eines der tollen Eigenschaften dieses Eises ist, dass man keine Eismaschine braucht! Ihr könnt die Grundmasse im Prinzip so verändern, wie ihr wollt, friert sie dann ein und bekommt ein unfassbar cremiges Eis! Da ich dieses Eis gern im Galaxy Look haben wollte, sind ein paar zusätzliche Schritte nötig, denn wenn ich die unterschiedlichen Farben direkt zusammen eingefroren hätte, wäre das Ganze wahrscheinlich nicht so hübsch geworden.

Wer mag, kann den Schritt überspringen, in dem die Kondensmilch mit dem Zucker gekocht wird und stattdessen einfach eine Dose gezuckerte Kondensmilch verwenden.

Und in welche ferne Eisgalaxie geht es für euch als nächstes?

Zutaten:
400 ml Kondensmilch (7,5 %)
300 g Zucker (Honig, Zuckerrübensirup o.ä. gehen auch)
1/2 TL Salz
400 ml Milch
Galaxien-Farben: Bei mir waren das schwarz, violett, blau und gelb
Optional: Gewürze wie Zimt, Vanille o.ä.
4 kleinere Formen, gefriertauglich (wer mehr oder weniger Farben benutzt, passt die Anzahl an)
1 gefriertaugliche Schüssel, etwa 1 l Volumen, (nicht aus Glas) – ihr könnt beispielsweise auch eine Königskuchenform verwenden

Zubereitung:

  • Zuerst werden die Kondensmilch, der Zucker und das Salz in einen Topf gegeben und unter gelegentlichem Umrühren einmal aufgekocht. Der Topf sollte mindestens 2 l Volumen haben. Die Mischung für etwa 5 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen, dabei immer mal wieder umrühren. Vorsicht, die Mischung blubbert zwischendurch ordentlich, also keinesfalls Kinder allein am Herd lassen!
  • Die Milch und die optionalen Zutaten mit in den Topf geben. Anschließend die Mischung komplett abkühlen lassen.
  • Die Eismasse noch einmal gut umrühren und auf die kleineren Formen aufteilen. In jede Schüssel etwas Lebensmittelfarbe geben und gut umrühren. Wenn ihr die gewünschte Färbung erreicht habt, stellt die Formen in den Tiefkühler. Gleichmäßiger (und damit auch schneller) gefriert das Eis, wenn ihr etwa jede halbe Stunde einmal darin umrührt und die festen Stücke von der Wand unterrührt.
  • Wenn ihr merkt, dass das Eis einigermaßen fest geworden ist, nehmt die kleinen Schüsseln wieder aus dem Tiefkühler – das ist nach etwa 1,5 Stunden der Fall, je nach Gerät und Menge kann das auch abweichen. Schichtet nun abwechselnd die Farben in die große Form. Am Schluss könnt ihr vorsichtig mit einem Schaschlikspieß oder Messer ein paar Mal darin „rühren“, sodass die Farben leicht vermischt werden. Das Eis wieder in den Tiefkühler stellen und mindestens 2 Stunden gefrieren lassen.

Guten Appetit!

 

*************************************
Ihr habt dieses oder eines meiner anderen Rezepte / DIYs ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine „Von euch ausprobiert“-Seite.
*************************************

English Version:

Have you ever dreamed of a Galaxy in a bowl? Then you just have to try my Galaxy Ice Cream!

You can use one can of sweetend condensed milk, instead of boiling condensed milk and sugar together. If you like, take this base and create your own Unicorn, Rainbow, Funfetti, … Ice Cream!

Ingredients:
400 ml condensed milk (7,5 %)
300 g sugar (honey, corn syrup, … will work too)
1/2 tsp salt
400 ml milk
Galaxy colours: I used black, violet, blue and a little bit of yellow
As liked: vanilla or cinnamon
4 little cups, that can be freezed
1 bowl, that can be freezed, about 1 l volume

Step by Step:

  • First you boil the condensed milk, sugar and salt together. Your pot should have a volume of 2 l, because the mixture will bubble up! Be careful! Let simmer for 5 minutes over low heat.
  • Take the pot off the heat, mix with the milk and vanilla or cinnamon. Let cool completly.
  • Stir the mixture one more time and then departe into the 4 little bowls. Colour every part as desired and mix well. Put it in the freezer and let freeze, until it starts to get firm. This will take about 1,5 hours. If you like, stir every 30 minutes for a better result.
  • Now take the bigger bowl and layer the different colours into it. It doesn’t have to be perfect! You may take a knife and swirl very carefully one time trough the mixture. Then put back into the freezer and let freeze for at least 2 hours.

Enjoy!

Don’t forget to send me a picture, if you tried the ice cream at home! I will show all your creations on this site!

*************************************

Auf meinen anderen Blogs gibt es viele weitere Eisideen zum Selbermachen. Wer mag, kann gern dort noch einmal vorbei schauen! Hier auf Becky’s Diner oder auf Cooking Worldtour.

*************************************

Und weil es so schön passt, schicke ich dieses Eis gleich noch rüber zu Sarah und ihrem aktuellen Knuspersommer!

 

Advertisements

16 thoughts on “Galaxy Eis (dt. / engl.)”

    1. Hey Sandy, oh ja, ein Einhorneis wollte ich auch gerne noch mal machen. Vielleicht nächstes Mal.
      Ich denke, der Knuspersommer wird wie immer sehr reichhaltig. 😉
      Viele Grüße, Becky

      Gefällt mir

  1. Wow! Was für eine klasse Idee 🙂 So ein Eis habe ich noch nie gesehen, da sollte sich so manche Eisdiele mal inspirieren lassen…Und in so einer Waffelschale hätte ich jetzt gern eine große Portion davon auf meinem Balkon. Liebe Grüße, Carina

    Gefällt mir

    1. Ich würde dir gerne eine Portion rüber schicken. 😉
      Die Waffelschalen waren für meine Kleine das Highlight. 😉 Ich freue mich, dass dir das Eis so gut gefällt!
      Liebe Grüße, Becky

      Gefällt mir

  2. Liebe Becky,

    das ist ja eine wundervolle Idee. Auf Pinterest bin ich jede Menge Galaxy-Sachen am Sammeln. Das Eis ist total klasse geworden. Und dein neuer Blog auch. Mein Mann ist ja Forscher und wir machen ständig schon Experimente mit den Kindern (hui, das klingt jetzt zweideutiger als es gemeint ist) – wir experimentieren zusammen mit unseren Kindern um sie für Wissenschaft und Forschung zu begeistern.

    Da finde ich diesen Blog großartig!

    Ganz liebe Grüße an dich

    Christine

    Gefällt mir

  3. Wie ich sehe, kompensierst du diesen verregneten Juli auch mit bunten Farben, Becky! Deine Eiskugeln sehen wirklich wie Mini Planeten aus! Ein Spaß nicht nur für die Kleinen 😉 .

    Liebe Grüße Maren

    P.S. Ich bin übrigens ein großer Fan dieses Blogs 🙂

    Gefällt mir

    1. Man muss sich ja irgendwie gegen den Regen wehren. 😉
      Danke schön, das freut mich wirklich sehr! Ich hoffe, bald lesen hier noch mehr mit…
      Liebe Grüße zurück, Becky

      Gefällt mir

        1. Interesse ist da im Zweifelsfall Viel wichtiger! Erfahrungsgemäß ist der Unterricht in den Schulen oft nicht überragend, auch wenn es natürlich Ausnahmen gibt. Ich hoffe, meine Artikel geben dir noch ein paar spannende und verständliche Einsichten. 🙂
          Mach gerne ein bisschen Werbung, wenn du Lust hast. 😉 🙂

          Gefällt 1 Person

  4. Hat dies auf Becky's Diner rebloggt und kommentierte:

    In dieses Galaxy Eis bin ich gerade etwas vernarrt, denn es ist genau so geworden, wie ich geplant hatte. Habt ihr Lust, es selbst auszuprobieren? Dann hüpft doch mal auf meinen neuen Blog rüber und lasst mir doch ein Like da und folgt dem Blog. Ich würde mich galaktisch freuen! 🔭🌟🍧

    Gefällt mir

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s