Allgemein, Astronomie, Kosmologie

Beteigeuze und die Supernova

Fliegt uns Beteigeuze bald um die Ohren?
Und erleben wir dann eine tolle Supernova live mit?
Die kurze Antwort lautet: Wir wissen es nicht, aber wahrscheinlich nicht!

Den Januar über ist Beteigeuze in den Mittelpunkt einiger Schlagzeilen gerückt, die sich lesen, als stünde das Ende der Erde bevor… „Wird Beteigeuze explodieren?“, „Riesenstern droht zu explodieren – gefährlich für die Menschheit?“ und ähnliches…
Fakt ist: Ja, selbstverständlich wird Beteigeuze explodieren, denn er ist ein Roter Riese und jeder Roter Riese (ab einer bestimmten Masse) explodiert am Ende seines Lebens. Über die genauen Phasen von Sternen hatte ich bereits ausführlicher in einem eigenen Artikel berichtet. Ihr findet ihn hier: KLICK!

Aktuell ist Beteigeuze ein Roter Riese, wann der Stern in einer Supernova explodieren wird, weiß niemand.

Wie kommen Astronomen überhaupt auf die Idee, dass Beteigeuze am Ende seines Sternenlebens stehen könnte? Beteigeuze pulsiert in seiner Helligkeit und seit Oktober letzten Jahres geht es mit dieser Helligkeit auffällig bergab, aktuell hat der Stern nur noch ein Viertel seiner Leuchtkraft aus dem Oktober. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass der Brennstoff von Beteigeuze aufgebraucht wird und er aus diesem Grund nicht mehr so stark leuchtet. Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Astronomie, Science Baking

Bananiger Supernova – Kuchen {Rezept}

Passend zu dem Artikel über ein Sternenleben habe ich euch heute einen bananigen Supernova – Kuchen mitgebracht!

Supernovae sind einfach wunderhübsch und so wollte ich schon länger gern ein Backwerk dazu kreieren. Inspirieren ließen wir uns von einer Supernova in einem Weltraum-Buch des Forschermädchens. Wenn ihr ebenfalls eine backen wollt, schaut einfach mal, was es noch für tolle Exemplare gibt – oder seid einfach kreativ und macht eure eigene! Warte, hier geht es weiter! …

Astronomie, Was ist...?

Über ein Sternenleben

Fast alle Himmelskörper, die wir mit bloßen Augen beobachten können, sind selbstleuchtende Objekte. Diese Sterne sind sehr massereich und bestehen aus heißem Gas und Plasma, genau wie unsere Sonne. Wir sehen also lauter Sonnen, die einfach so extrem weit weg sind, dass wir sie nur noch als winzige Punkte wahrnehmen.

Sterne entstehen aus Gaswolken oder auch aus gasförmigen Molekülwolken, wobei nach mehreren Verdichtungsstufen ihre eigene Schwerkraft die Masse zusammenhält. Dabei haben sie eine Innentemperatur von mehreren Millionen Grad Celsius und eine Oberflächentemperatur von immerhin noch 1726,85 °C bis 19726,85 °C. Von ihnen geht nicht nur eine hohe Lichtstrahlung aus, sondern auch ein Strom von geladenen Plasmateilchen – das Magnetfeld der Erde ist für uns so enorm wichtig, weil es uns vor dieser Strahlung schützt! Warte, hier geht es weiter! …