Allgemein, Informatik, Mathematik

Über den Hamiltonkreis und NP-Vollständigkeit

Im heutigen Artikel möchte ich euch noch einmal mit in die Welt der Graphentheorie nehmen.

Vor einem Weilchen hatte ich euch ja bereits über das Königsberger Brückenproblem berichtet. Dabei ging es darum, dass Leonhard Euler ein einfaches Kriterium angeben konnte, wie sich die Anzahl der Brücken (dargestellt durch Kanten) und der Landteile (dargestellt durch Punkte / Ecken) zueinander verhalten müsste, damit es in einem Graphen einen Eulerkreis geben kann. Dabei ist ein Eulerkreis ein Weg durch den Graphen, bei dem jede Kante genau einmal passiert wird. Wer den kompletten Artikel dazu noch einmal lesen möchte, klickt HIER.

Der Graph zum Königsberger Brückenproblem. Einen Eulerweg gibt es nicht, wie ist es mit einem Hamiltonweg?

Heute geht es um eine ganz leicht veränderte Fragestellung, die aber einen riesigen Unterschied in der Lösung machen wird!

Warte, hier geht es weiter! …

Werbeanzeigen