Biographien, Mathematik, Zitate

Happy Birthday… Georg Cantor

Heute vor 173 Jahren wurde in Sankt Petersburg Georg Ferdinand Ludwig Philipp Cantor geboren! Er gilt als ein sehr bedeutender Mathematiker, der vor allem unseren Begriff von der Unendlichkeit nachhaltig veränderte und als Begründer der Mengenlehre gilt, die ein entscheidendes Fundament der modernen Mathematik darstellt.

Cantors Mutter stammte aus der österreichischen Musikerfamilie Böhm und sein Vater war als Kind nach Sankt Petersburg gekommen, geboren wurde er in Kopenhagen. Trotz dieses internationalen Familienhintergrunds wurden die Kinder in einem deutschen Umfeld aufgezogen und als Cantor 11 Jahre alt war, zog die Familie nach Deutschland (erst nach Wiesbaden, dann nach Frankfurt am Main). Sein Abitur bestand er 1860 mit Auszeichung in Darmstadt und studierte anschließend in Zürich und Göttingen. Bei Ernst Eduard Kummer promovierte er 1867 in Berlin. Berühmte Lehrer von ihm waren beispielsweise Karl Weierstraß und Leopold Kronecker. Nach seiner Promotion verschlug es Cantor an die Universität Halle, wo er bis zu seiner Emeritierung 1913 lehrte – ab 1877 als Professor. Warte, hier geht es weiter! …

Advertisements
Allgemein, Mathematik

Wie groß ist die Unendlichkeit?

Wie groß ist eigentlich Unendlich? Und gibt es unendlicher, als unendlich?

Das sind große Fragen und viele sind daran gescheitert, sie zu beantworten. Jeder hat so eine Intuition, aber wie beantworten Mathematiker diese Fragen? Genau darum geht es heute!

Georg Cantor hat unser Verständnis über Unendlichkeit und Mengen grundlegend mit seiner Arbeit verändert! Heute möchte ich euch etwas über sein berühmtes Diagonalisierungsverfahren erzählen. Dieses Verfahren stellte er 1874 in einem Artikel vor.

Georg Cantor hat unsere Vorstellung der Unendlichkeit für immer verändert und konkretisiert!

Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Chemie, Science Baking, Tipps & Tricks

Was die Atmung der Hefe mit wunderbarem Brioche zu tun hat… {Rezept in dt. / engl.}

{english version below}

Brioches sind diese köstlichen, locker-weichen Hefeteiggebäcke aus Frankreich und genau dafür habe ich euch heute ein Rezept mitgebracht! Oben drauf erzähle ich euch noch ein bisschen etwas über die Hefe an sich und wie sie im Teig eigentlich wirkt!

Brioches sind weich, flaumig und schmecken am allerbesten frisch aus dem Ofen! Es gibt viele klassische Arten, Brioche zu formen, ich habe mich heute für eine relativ einfache entschieden. Die kleinen Brötchen sind mit Sicherheit kein Diätessen, dafür aber reinstes Soulfood und perfekt für ein gemütliches Wochenendfrühstück! Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Rezensionen, Science Baking

Das Geek-Kochbuch {Rezension}

Heute habe ich euch eine Rezension mitgebracht: „Das Geek-Kochbuch“ von Liguori Lecomte

Wie ich bei dem Rezept der Minecraft Cookies schon schrieb, ist dies zwar ein Science Blog und soll es auch bleiben. Allerdings schauen viele Naturwissenschaftler auch eher geekige Filme oder spielen recht häufig Computerspiele, deswegen denke ich, dass zwischendurch ein Ausflug in diese Geek-Welt wunderbar passt. Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Science Baking

Minecraft Cookies {Rezept} (engl & dt)

{english version below}

Spielt ihr eigentlich gerne Computerspiele? Das ist zwar nicht so direkt das Thema dieses Blogs, aber trotzdem möchte ich euch heute diese Minecraft Cookies vorstellen! Sie sind wunderbar saftig, schokoladig und durch den zugefügten Sesam auch leicht knusprig. Schnell gemacht sind sie auch noch, also perfekt, für den spontanen Keksjieper.

Warte, hier geht es weiter! …

Chemie, Gastbeiträge, Kinderfragen, Was ist...?

Warum beschlagen Fensterscheiben?

Jeder kennt das: Wir öffnen die Fenster an einem kalten Morgen zum Lüften oder setzen uns ins Auto und die Fenster beschlagen. Oder an dem Rand des Teeglases bilden sich sogar feine Tropfen! Aber woher kommt dieser Schleier eigentlich?

Wer sich für die Antwort auf diese Frage interessiert: Klickt doch mal rüber auf den Forscherblog der Forscherfreunde, dort schreibe ich heute einen Gastbeitrag! Warte, hier geht es weiter! …

Allgemein, Experimente, Gastbeiträge, Kinderfragen

Zuckerbilder {Experiment}

Heute habe ich euch etwas ganz Neues mitgebracht: Den ersten Gastbeitrag! Zu Gast ist Annette von den Forscherfreunden und mitgebracht hat sie uns ein spannendes Experiment:

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Kids lieben es, dem Verlauf des farbigen Zuckers zuzusehen und zu beobachten, was passiert, wenn sich zwei Farben treffen.
Aber nicht nur das, auch das Panschen im Anschluss macht ihnen jede Menge Spaß und ist lehrreich zugleich, denn jetzt können sie ein anderes Phänomen beobachten: Welche neuen Farben entstehen, wenn sich zwei Farben mischen?

Warte, hier geht es weiter! …

Chemie, Kinderfragen

Wie funktionieren Handwärmer?

Jeder kennt es aus der ein oder anderen Situation: Wir stehen auf dem zugigen Bahnhof, wir haben den wenigen Schnee ausgiebig verbaut, wir haben für’s Fahrrad fahren unsere Handschuhe vergessen oder die Kleinen weinen schrecklich, weil der Spielplatzbesuch zwar spaßig war, die Hände danach aber ziemlich frostig sind… Für all das gibt es ein einfaches kleines Hilfsmittel: Den Handwärmer. Einen Plastikbeutel, der mit einer farblosen Flüssigkeit und einem Metallplättchen gefüllt ist. Drückt man das Metallplättchen, kristallisiert die Flüssigkeit sofort aus und das Ganze erwärmt sich. Extrem praktisch! Aber wie funktioniert das eigentlich?

Warte, hier geht es weiter! …