Allgemein, Science Baking

Quarantänekuchen {Bananenbrot Rezept}

Vorgestern waren wir an (nicht „in“) der Schule des Forschermädchens, das erste Mal seit genau 5 Wochen. Inzwischen ist klar, dass sie vor Anfang Juni sicherlich nicht wieder zur Schule gehen wird – ob es überhaupt vor den Sommerferien etwas werden wird, werden wir sehen… Schon ein schräges Gefühl… Ab sofort wurde der Unterricht so umgestellt, dass die Kinder zwischendurch immer mal einen Packen Aufgaben bekommen, die zu Hause bearbeitet werden sollen. Um ganz ehrlich zu sein, stört uns das nicht, wir arbeiten gern zusammen und auch die Schule an sich wird hier nicht wirklich vermisst. Dass das lange nicht bei allen so ist, ist mir natürlich auch klar. Wie ist die Lage bei euch?

Ich finde, an der aktuellen Lage kann man an sich selbst und der Umwelt gut erleben, wie schnell man sich als Mensch an neue Gegebenheiten gewöhnt. Selbst vor einem Monat hätten sich wohl die wenigsten vorstellen können, dass Schulen monatelang schließen würden, dass Verkäufer mit Mundschutz hinter Plexiglas sitzen, dass wir eine Reisewarnung für die gesamte Welt haben, wir nicht mehr frei reisen dürfen, wir Freunde und Familie nicht mehr sehen dürfen, Ausgangssperren in vielen Ländern haben und einiges mehr. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Lage noch entwickeln wird.

Im Moment ist es wirklich besonders schön, auf dem Land zu leben: So können wir #socialdistancing problemlos mit einem ausführlichen Spaziergang verknüpfen.

Wie kriege ich jetzt die Kurve zum heutigen Kuchen? Keine Ahnung… Ein bisschen Soulfood kann in dieser Zeit wohl nicht schaden, ich schrieb in einem anderen Beitrag auch schon, dass ich Kuchen backen für einen schönen Homeschooling-Beitrag halte, weil man lesen, abwiegen und ähnliches mit einem leckeren Erfolgerlebnis verknüfen kann… Aber die Wahrheit ist: Dieser Kuchen hat eigentlich nichts mit „Science“ zu tun, aber ich hatte das Gefühl, es wäre mal wieder Zeit für ein neues Rezept hier auf dem Blog. Außerdem ist der Kuchen denkbar einfach, schnell gemacht und eine wunderbare Möglichkeit, braune Bananen zu verbrauchen. Ich hoffe, ihr freut euch einfach über ein feines, neues Rezept!

Zutaten:
110g Butter, weich
180g Zucker (bei mir eine Mischung aus weißem und braunem)
2 Eier
240g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
3 reife Bananen, mit der Gabel zu einem Brei gedrückt
140g Schokolade, gehackt
1 Kastenkuchenform, rund 24 cm lang, gut eingefettet
Zubereitung:
Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Die Butter, den Zucker und die Eier in eine Rührschüssel geben und gut mixen (ich habe alles mit dem Schneebesen gerührt).
Die restlichen Zutaten dazu geben und kurz zu einem homogenen Teig rühren.
In die Kastenform gießen und im vorgeheizten Backofen etwa 45 Minuten auf mittlerer Stufe backen. An einem hineingesteckten Zahnstocher o.ä. sollte kein Teig kleben bleiben.
Etwas abkühlen lassen, anschließend vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte legen.
Wer mag, verziert den Kuchen noch mit etwas geschmolzener Schokolade und Streuseln.
Guten Appetit und bleibt gesund!

*************************************
Ihr habt euch von diesen Ideen inspirieren lassen oder eines meiner anderen Rezepte / DIYs ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine „Von euch ausprobiert“-Seite. Oder markiert mich bei Instagram, damit ich euch finde!
*************************************

Das Originalrezept stammt von Donal Skehan. Ich habe es ein wenig verändert, aber nicht viel.

Demnächst gibt es noch einen Artikel mit Tipps für Lektüre vor allem für Kinder. Wenn wir schon so viel Zeit im Haus (oder Garten, wenn man Glück hat) verbringen müssen, dann ist das doch eine tolle Gelegenheit, mehr zusammen zu lesen oder zu experimentieren.

2 Gedanken zu „Quarantänekuchen {Bananenbrot Rezept}“

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.