Biologie, Experimente, Kinderfragen

Das Coronaarchiv & Fold it

Die Corona-Pandemie bringt teilweise komische, traurige, aber auch viele tolle Situationen und auch Aktionen hervor. Zwei – in meinen Augen – sehr sinnvolle Ideen, an denen viele Menschen teilnehmen können, möchte ich euch kurz vorstellen.

 


Die erste Aktion ist das „Coronaarchiv“. Dafür kann jeder (unabhängig vom Alter) in das öffentliche Coronaarchiv Dateien einstellen, die das eigene oder öffentliche Leben dokumentieren. Was das genau ist, ist vollkommen offen.
Zusätzlich dazu gibt es eine Mitmach-Aktion für Kinder bis 21 Jahre, die dazu aufgerufen werden, ihre Erlebnisse, ihren Alltag oder ihre Gedanken zur aktuellen Situation zu dokumentieren. Die Form ist dabei recht beliebig – es können Bilder, Fotographien, Audiodateien oder Videos eingereicht werden. Das Ganze steht in Verbindung zur Körber-Stiftung, die auch den Geschichswettbewerb des Bundespräsidenten ausrichtet.
Die Idee hinter beidem ist, dass die Corona-Pandemie mit all ihren besonderen Einschränkungen und Veränderungen irgendwann der Geschichte angehören wird und bereits jetzt versucht werden soll, ein möglichst vielfältiges Archiv aufzubauen. Ich finde die Idee sehr spannend, denn man stelle sich vor, uns würde heute solch ein Archiv über ein andere bedeutende Phasen der Geschichte vorliegen.
coronarchiv ist ein gemeinsames Public History-Projekt der Universitäten Hamburg, Bochum und Gießen in Zusammenarbeit mit dem Medizinhistorischen Museum Hamburg und dem Museum für Hamburgische Geschichte. Mehr Informationen und die Möglichkeit, eigene Dateien hochzuladen, findet ihr hier: KLICK!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wolltet ihr schon immer eine richtig gute Ausrede haben, ein Computerspiel zu spielen? Dann hätte ich da etwas für euch… Fold it.
Dabei handelt es ich um ein Computerspiel, bei dem jeder mitmachen kann und dabei noch Wissenschaftlern von der University of Washington hilft. Im Spiel probiert man, wie sich Proteine falten lassen. Proteine sind wichtige Bausteine, wenn es darum geht, Medikamente gegen Krankheiten zu finden und das Wissen, wie man sie falten kann, ist der Schlüssel zum Erfolg. Das Spiel bedient sich gleichermaßen der menschlichen Intuition, wenn es um Rätsel und Puzzles geht und auch dem Wettbewerbsgedanken. Denn jedes fertig gefaltete Protein bekommt – nach festgelegten Regeln – Punkte und je höher die Punkte, desto besser. Die bestbewertesten Proteine werden dann in Laboren real getestet. Mehr dazu gibt es bei den FAQs der Homepage des Spiels.
Eine erste Runde konkret für das aktuelle Coronavirus lief bereits und die 99 vielversprechendsten Proteine werden jetzt getestet. Eine nächste Runde hat allerdings gerade begonnen, dabei könnt ihr aktuell mitspielen!

Hier seht ihr die 99 Proteine, die im Laufe des Spiels kreiiert wurden und nun getestet werden.

Übrigens beschäftigt sich Fold it nicht nur mit dem aktuellen Coronavirus SARS CoV-2, sondern auch mit einigen anderen Krankheiten, für die man passende Proteine sucht. Hier werden beispielsweise HIV, Krebs oder Alzheimer auf der Homepage genannt.
Mehr Informationen, das Spiel zum Downloaden und einen Blog mit aktuellen Infos gibt es hier: KLICK!

Kennt ihr noch mehr ähnliche Aktionen, von denen mehr Menschen wissen sollten? Schreibt sie mir in die Kommentare!

2 Gedanken zu „Das Coronaarchiv & Fold it“

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.