Allgemein, Astronomie, Happy Birthday to..., Science Baking

Space Crunch {Rezept & Geburtstagsgrüße}

Kleine Geschenke aus der Küche passen immer wieder gut und auch Knabbereien für einen gemütlichen Fernsehabend kann man immer gut gebrauchen, findet ihr nicht auch? Da habe ich euch heute eine tolle Leckerei mitgebracht! Es gibt einen knusprigen, süß-salzigen Space Crunch!

Ich habe direkt zwei Varianten hergestellt: Die helle hat Smarties und mit Peanut Butter gefüllte Schokolinsen als Topping und die dunkle ist laktosefrei und wurde mit Maltesern verfeinert. Bei diesem Rezept gibt es eigentlich kein richtig oder falsch: Ihr könnt beliebig die trockenen Zutaten variieren, die Streusel könnt ihr an den Anlass anpassen und auch die Schokolade tauscht ihr nach Geschmack aus. Auch Popcorn, getrocknete Früchte, Kerne oder ähnliches sind bestimmt tolle Ergänzungen. Beachtet bei eurer Kombination nur, dass gerade die Kombination aus süßeren und salzigeren Zutaten den Reiz ausmacht.

Den Space Crunch habe ich in diesem Fall nicht einfach nur für uns zubereitet, sondern auch als einen Geburtstagsgruß an einen meiner ehemaligen Professoren. Der hat nämlich genau heute einen runden Geburstag und da er hier mitliest, möchte ich die Gelegenheit einfach nutzen, ihm zu gratulieren. In diesem Sinne: „Alles Gute zum Geburtstag, Herr Maaß!“

Zutaten:
3 cups Haferkissen, gepufftes Getreide oder ähnliches
2 cups Mini-Salzbrezeln oder Salzstangen
1/2 cup Nüsse nach Wunsch, gern gesalzen (bei mir waren es Cashews)
200 g weiße Schokolade (oder auch dunkle)
1/2 cup Smarties, M&Ms, Malteser oder ähnliches
Streusel nach Wunsch
1 Backblech, ausgelegt mit Backpapier
Zubereitung:

  • Zuerst werden die trockenen Zutaten (bis auf die Smarties etc. und Streusel) in einer großen Schüssel vermischt.

  • Anschließend die Schokolade grob hacken und schmelzen lassen. (Wer Hilfe dazu braucht, klickt HIER.)
  • Die Schokolade über die trockenen Zutaten gießen und zügig mit einem großen Löffel oder Spatel vermischen. Anschließend sofort auf dem Backblech verteilen und die Smarties o.ä. und die Streusel darüber verteilen.
  • Alles trocknen lassen, grob zerbrechen und in ein großes Glas füllen. An einem kühlen Ort aufbewahren und genießen, wann immer euch danach ist!

Guten Appetit!

*************************************
Ihr habt euch von diesen Ideen inspirieren lassen oder eines meiner anderen Rezepte / DIYs ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine „Von euch ausprobiert“-Seite. Oder markiert mich bei Instagram, damit ich euch finde!
*************************************

 

1 cup entspricht 240 ml. Wer kein cup-Maß hat, benutzt einfach einen Messbecher.

Wer noch Tipps für passende Filme für den gemütlichen Science-Fernsehabend braucht, findet übrigens HIER ein paar Ideen.

Das ursprüngliche Rezept stammt von Mary Kotter und ich habe es an unseren Geschmack angepasst. Danke dir für die tolle Idee!

Ein Gedanke zu „Space Crunch {Rezept & Geburtstagsgrüße}“

  1. Hat dies auf Becky's Diner rebloggt und kommentierte:

    Wie wäre es mit einem schnell gemachten und super knusprigen SNack für den gemütlichen Fernsehabend, zum Verschenken, für den nächsten Geburtstag, …? Dann hätte ich da was für euch auf meinem Science Blog! Schaut doch mal vorbei!

    Liken

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.