Allgemein, Mathematik, Science Baking

Peanut Butter Brownie Pie {Rezept}

Heute ist Pi-Day!

Pi-Day bezeichne ich immer als einen der größten Mathematiker-Feiertage – auch wenn viele Mathematiker ihn vermutlich nicht feiern… Ich jedenfalls habe Spaß daran, immer pünktlich dazu eine Pie zu kreieren und selbstverständlich dann auch mit euch zu teilen! Heute habe ich euch eine meiner Lieblingskombinationen von Zutaten und Gebäcken mitgebracht: Die Pie besteht aus einem Brownieboden, darauf kommt eine leckere Erdnussbutterfüllung und gekrönt wird das Ganze von einer Ganache!

Warum eine Pie zum Pi-Day gehört? Das liegt an der amerikanischen Aussprache! Und ganz nebenbei ist es eine klasse Entschuldigung dafür, mal wieder eine tolle, neue Pie zu backen. Findet ihr nicht auch?

Das Rezept mag etwas umfangreicher sein, als die, die ich euch sonst mitbringe. Allerdings ist es eigentlich halb so schlimm: Das einzige, was gebacken wird, ist der Brownie. Beide anderen Schichten werden letztlich einfach nur zusammengerührt, auf dem Boden verteilt und dann wandert das Ganze einmal in den Kühlschrank und fertig ist die Pie! Sie braucht also ein wenig Zeit, aber alle Schritte sind so einfach, dass sie auch Anfängern gut gelingen sollten.

Da ich die Pie komplett ohne Milchprodukte hergestellt habe, habe ich als eine Art Sahneersatz Kokosmilch ausprobiert, was wunderbar klappte. Wer mag, kann die Kokosmilch im Rezept ganz einfach durch die gleiche Menge Sahne ersetzen.

Und wie feiert ihr den Pi-Day?

Zutaten:
Für den Brownie:
120 g Butter
130 g Schokolade, 70 % bei mir, grob gehackt
120 g Zucker
80 g Mehl
2 Eier
1 Prise Salz
Für die Erdnussbutterfüllung:
200 g Erdnussbutter (ich mache meine immer selbst nach diesem Rezept)
100 g Kokosmilch
50 g Puderzucker (wer es süßer mag, kann auch etwas mehr nehmen)
1 Prise Salz
Für die Ganache:
100 g Kokosmilch
200 g Schokolade, grob gehackt
1 Pieform oder Springform, 23 cm Durchmesser, ausglegt mit Backpapier oder gut eingefettet
Zubereitung:
Zuerst wird der Brownie zubereitet:

  • Den Backofen auf 170 °C vorheizen.
  • Die Butter in einem mittelgroßen Topf schmelzen. Wenn sie geschmolzen ist, von der Hitze nehmen, die grob gehackte Schokolade hinein geben und glatt rühren, bis sie ebenfalls geschmolzen ist. Anschließend den Zucker dazu geben und gut unterrühren. Alle restlichen Zutaten ebenfalls vermixen. In die vorbereitete Form geben und auf dem Boden verstreichen.
  • Im vorgeheizten Backofen etwa 25 Minuten backen. Ein hinein gesteckter Holzstab sollte größtenteils sauber heraus kommen, ein paar Krümel daran sind wunderbar. Den Brownie komplett auskühlen lassen.

Für die Erdnussbutterfüllung:

  • Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und schlagt sie mit den Rührbesen kräftig auf. Allerdings müsst ihr aufpassen, dass ihr sie nicht überschlagt, dann kann sie leicht grisselig werden. Geschmacklich ist das überhaupt nicht schlimm, also keine Panik, falls es doch passiert. Dann einfach sofort stoppen.
  • Die fertige Erdnusscreme auf dem Brownie verstreichen. Am besten im Kühlschrank zwischenlagern und dann weiter mit der Ganache…

Für die Ganache:

  • Gebt die Kokosmilch in einen kleinen Topf und lasst sie einmal ganz kurz aufkochen. Sofort vom Herd nehmen und die Schokolade dazu geben. 3 Minuten warten, dann glatt rühren. Die Ganache auf der Erdnusscreme verteilen.
  • Die Pie noch einmal in den Kühlschrank stellen und mindestens 30 Minuten abkühlen lassen. Wenn ihr sie erst am nächsten Tag essen wollte, deckt ihr sie am besten im Kühlschrank nach dem Abkühlen ab. (Also erst etwa 1 Stunde offen abkühlen lassen, danach abgedeckt im Kühlschrank stehen lassen.)

Enjoy your Pie!

*************************************
Ihr habt dieses oder eines meiner anderen Rezepte / DIYs ausprobiert? Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen! Gerne mit Bild für meine „Von euch ausprobiert“-Seite.
*************************************

Zum Pinnen für später

Auf meinem Weltreise-Blog gab es letztes Jahr ebenfalls ein Rezept für eine großartige Pie. Schaut gerne dort vorbei für ein weiteres Rezept!

Gleiche Zutatenkombination, ganz andere Pie…
Oder wie wäre es mit einer kanadischen Maple Pie? Die ist ebenfalls auf meinem Weltreise-Blog zu finden. Mit einem Klick auf das Bild geht es zum Rezept.
Advertisements

2 Gedanken zu „Peanut Butter Brownie Pie {Rezept}“

  1. Hat dies auf Becky's Diner rebloggt und kommentierte:

    Was für ein Tag… Heute Morgen die Nachricht, dass Stephen Hawking gestorben ist. 🌠 Dann ist auch noch Pi Day und der Geburtstag von Albert Einstein! 💫 Passend dazu gibt es auf meinem anderen Blog auch schon ein neues Rezept, schaut gerne vorbei!

    Gefällt mir

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s