Allgemein, Biographien, Mathematik, Zitate

Maryam Mirzakhani {In memoriam}

Aus gegebenem Anlass gibt es heute einen kurzen Artikel: Gestern Abend habe ich erfahren, dass die Mathematikerin Maryam Mirzakhani gestorben ist. Sie wurde gerade mal 40 Jahre alt und ist leider ein Opfer von Brustkrebs geworden.

You have to spend some energy and effort to see the beauty of math! – Maryam Mirzakhani

Sie ist am 2. Mai 1977 im Iran geboren, hat dort studiert und ist mit einem Stipendium nach Harvard gegangen. Dort hat sie (mit einer spektakulären Doktorarbeit) promoviert und wurde schließlich (ab 2008) Professorin in Stanford. Ihre Arbeit war höchst theoretisch, sie hat sich vor allem mit komplexer Geometrie, Ergodentheorie und Teichmüller Theorie beschäfigt. Drei tollen, aber extremst abstrakten Bereichen der Mathematik – wobei auch diese Bereiche Auswirkungen auf beispielsweise Kryptographie und sogar die Frage, wie das Universum entstand, haben. Für ihre Forschung hat sie 2014 eine Fields Medaille bekommen – als bisher einzige Frau überhaupt!

The more I spent time on maths, the more exited I got. – Maryam Mirzakhani

Maryam Mirzakhani hinterlässt ihre Tochter Anahita und ihren Mann Jan Vondrák.

 

Mit einem Klick auf das Bild geht es zur offiziellen Mitteilung der Stanford University.

Beide Bilder im Text stammen von der Facebookseite Maryam Mirzakhanis.

Werbeanzeigen

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.